Sizilien / Sicilia

Bitte wählen Sie einen Punkt, der Sie interessiert:

 

 

 

Die italienische Insel Sizilien - Sicilia - ist die größte Insel des Mittelmeers. Sizilien bietet alles, was Touristen interessiert: Meer, Sonne, den Vulkan Ätna, historische Städte und eine sehr vielseitige Natur.

 

Geschichte


Sizilien gilt als eine der Wiegen der europäischen Kultur, alle bedeutenden Völker des Mittelmeers haben dort ihre Spuren hinterlassen.
Zur ursprünglichen Bevölkerung stießen in der Antike Phönizier, Griechen und Karthager. Vor allem die Griechen hinterließen zahlreiche Baudenkmäler. Bedeutende griechische Städte sind Catania und Syrakus - Siracusa. In der Magna Graecia ab dem 5. vorchristlichen Jahrhundert erlebten die griechischen Stadtstaaten Siziliens eine erste Blüte.
Ab dem 4. Jahrhundert v. Chr. wurde die Insel dann immer häufiger von Karthagern angegriffen und schließlich besiedelt.
Nach dem Ersten Punischen Krieg wurde Sizilien zur römischen Provinz und zur Kornkammer des Reichs. Die Bevölkerung und Kultur blieb jedoch weiterhin weitgehend griechisch.
Nach den Römern kamen viele unterschiedliche Eroberer, die alle ihre Spuren hinterließen und die Insel prägten: Vandalen, Ostgoten, Byzantiner, Araber, Normannen, Spanier und viele andere.
In der neueren Zeit gehörte Sizilien zum Königreich Beider Sizilien, dessen Hauptstadt Neapel war, bis es schließlich 1861 teil Italiens wurde.

Sizilien und die Sizilianer


Viele Mythen und Geschichten ranken sich um die Bevölkerung der größten Mittelmeerinsel. Heute leben rund 6 Millionen Menschen in Sizilien, meist in den großen Küstenstädten Palermo, Catania, Messina, Siracusa (Syrakus) und Trapani. Das Landesinnere ist eher dünn besiedelt. Zweimal erlabte die Insel in der jüngeren Geschichte die Tragödie der Emigration. Die erste Auswanderungswelle zwischen 1880 und 1920 (vor allem nach Amerika) und die zweite Auswanderungswelle zwischen 1950 und 1970 wurden durch große Armut verursacht und traumatisierten die Bevölkerung. Die Bevölkerung ist sehr homogen, dennoch gibt es eine kleine Minderheit von albanisch-stämmiger Einwohner, die ihre Sprache und Tradition bewahrt haben.


 

Unterricht

 

Zu Italienisch-Unterricht in Deutschland und Italien berät Sie das LONGUA-Team gerne.
Buchen Sie Sprachkurse bei LONGUA an den schönsten Orten Italiens.

Zudem bietet LONGUA Einzelunterricht und Schulungen für Firmen sowie Online- Unterricht.

 

 

Übernachten

 

Wie überall gibt es auch in Sizilien einige gute Jugendherbergen und zahlreiche Hotels. Longua hilft Ihnen bei der Auswahl. Vergleichen Sie aber auch folgende Webseiten.

Mehr Informationen finden Sie jeweils unter der entsprechenden LONGUA-Service-Seite oder direkt beim LONGUA-Team.

 

Verkehr

 

Sizilien ist am besten mit dem Flugzeug über die internationalen Flughäfen in Palermo und Catania zu erreichen. Man kann aber auch mit dem Auto durch Italien bis nach Kalabrien und von dort aus mit der Fähre von Reggio di Calabria nach Messina. Man kann aber auch direkte Fähren aus Genua oder Neapel nach Palermo oder Messina nehmen. Einmal auf der Insel angekommen, sollte man sich dann aber möglichst mit dem Auto fortbewegen, um auch in die kleineren und sehr sehenswerten Städte zu gelangen.

 

Reiseziele in Sizilien

 

Besuchen Sie Sizilien mit LONGUA.

Einige der besten Ziele in Sizilien:


Landesinfo

 

In Italien gilt der Euro. Sollten Sie Geld vom Geldautomaten abheben, informieren Sie sich zuvor, wie viel für Gebühren anfallen. Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert.

Telefon

Vorwahl: von Italien nach Deutschland 0049; von Italien nach Österreich 0043; von Italien in die Schweiz 0041; von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien 0039.
Billig telefonieren: In Italien gibt es in den größeren Städten Telefon-Shops, in denen man relativ billig ins Ausland telefonieren kann. Ansonsten sollte man bei längeren Telefonaten öffentliche Telefone dem eigenen Mobiltelefon vorziehen.
In Deutschland kann man sich mit speziellen Telefonkarten aus Telefon-Shops behelfen oder mit Call-by-Call unter www.billiger-telefonieren.deeinen günstigen Anbieter finden.
Bei längeren Aufenthalten sollte man sich eine italienische SIM-Card kaufen.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen das LONGUA-Team gerne zur Verfügung.